Erlebniswald Südufer

Projektbeschreibung

Unter dem Arbeitstitel „Erlebniswald Südufer“ entsteht ein öffentlicher und kostenloser Naturerlebnisort. Ausgelegt auf Bildung, Natur, Gesundheit und Sport können Jung, Alt oder Familien aktiv Zeit in der Natur verbringen. Trimm-Dich-Pfad, Spielplatz, und Barfußpfad mit Naturtretbecken machen die Wanderung oder den Lauf zum Turm spannend und abwechslungsreich. Ergänzt durch einen waldpädagogischen Lehrpfad auf den Wegen des Bürgerwaldes Möhnesee wird der Erlebniswald Südufer ein Rundumpaket für jedermann. Schwingbänke geben Gelegenheit zum Ruhen und Genießen. Fotospots bieten neue Ausblicke auf Landschaft und Wasser. Durch das Projekt wird der durch Touristen und Bürgern stark frequentierte Bereich rund um den Möhnesee-Turm nachhaltig und naturnah weiterentwickelt und zeitgemäß modernisiert. Die Projektidee „Erlebniswald Südufer“ knüpft mit den ergänzenden Bausteinen an das derzeitige Projekt „Bürgerwald Möhnesee“ an: durch die Entstehung von neuen Waldflächen im Rahmen der Wiederaufforstung mit ge-mischten Baumarten und einem Alleecharakter entlang der Wege (Frühblüher) wird mit dem „Erlebniswald Südufer“ ergänzt und komplementiert. Das Projekt „Erlebniswald Südufer“ beinhaltet die folgenden Bausteine: 1. Barfußpfad mit Naturtretbecken Der neu entstehende Barfußpfad integriert das marode Tretbecken, das zu einem Naturtretbecken renaturiert wird. Der gesundheitsfördernde Pfad belebt nicht nur die strapazierten Füße nach einer Wanderung oder Trimm-Dich Einheit. Er bringt Jung und Alt die Natur bewusst und fühlbar näher. 2. Waldpädagogische Lehrpfad Die Errichtung des Erlebnispfades / Waldpädagogischer Lehrpfad soll mit Beschilderung und interaktiven Erlebnisstationen auf dem 1,5 – 1,8 km langen Weg um die 1. Fläche des Bürgerwaldes herum erfolgen (mit Sinnes Stationen). Vorhandene Erlebnispunkte sollen mit einbezogen werden. Der Weg soll keine vorgegebene Richtung haben. Jede Station soll inhaltlich für sich selber „sprechen“. Angesprochen werden hier Schulklassen, für Führungen (z. B. des LIZ) oder auch für Kinder und Jugendliche zur Selbsterkundung. 3. Trimm-Dich-Pfad Der Trimm-Dich-Pfad bildet die aktive Trainingsrunde für Sportler Mitten in der Natur. Ebenso haben auch Besucher Freude an Übungen, wenn sie auf dem Weg zum Möhnesee-Turm sind. Im Rahmen des Projektes „Erlebniswald“ wird der aktuell veraltete Trimm-Dich-Pfad zeitgemäß mit nachhaltigen und langlebigen Materialien erneuert und digitalisiert. Die digitale Verknüpfung hilft den Trainierenden beim korrekten Ausüben und Absolvieren des Pfades und gibt unteranderem die Möglichkeit Schäden zu melden. Der Pfad gliedert sich durch die Verwendung nachhaltiger und natürlicher Materialien in das Gesamtkonzept des „Erlebniswaldes“ ein. 4. Naturerlebnis-Spielplatz Auch für Familien mit großen und kleinen Kindern wird der Ausflug zum Möhnesee-Turm mit der neu entstehenden Spielplatzwelt ein Highlight. Nachhaltige und kinderfördernde Spielgeräte wecken Phantasie und Kreativität. Der Spielplatz bietet integrative Spielgeräte an, so dass auch Kinder mit Handicaps die Möglichkeit der Integration haben. Harmonisch fügt sich der Spielplatz in den neu gepflanzten Wald ein und wird vom Baumhaseln umrandet. 5. Schwingbänke Schwingbänke die bereits um den Möhnesee angesiedelt und im ganzen Sauerland zu finden sind, laden zum Verweilen in der Natur ein. 6. Fotospots Einen Blick auf das reflektierende Wasser oder hüglige Land der Soester Börde vermag nicht nur der Turm zu bieten. Die Fotospots gestatten einen ganz neuen Blickwinkel auf dem Weg dorthin.

Max. Fördersumme: 118.063 €

Projektbewertung: 63 von 84 Punkte

Informationen

Projektname: Erlebniswald Südufer

Ansprechpartner: Gemeinde Möhnesee

www.gemeinde-moehnesee.de

 

 

LEADER-Region Lippe-Möhnesee 2021
Ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden Bad Sassendorf, Delbrück, Lippetal, Lippstadt, Möhnesee, Soest und Wadersloh. Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.